Häufig gestellte Fragen

Hast du eine kurze Frage zu Dash und weist nicht, wo du diese stellen sollst? Sieh dir diese Fragensammlung an und folge den Links, um mehr zu lernen.

Gesamtdokumentation ansehen

Dash ist eine digitale Währung, die es jedem erlaubt überall auf der Welt schnelle, einfache und günstige Zahlungen zu jeder Zeit durchzuführen, ohne dabei auf eine zentrale Autorität vertrauen zu müssen. Auf Grundlage eines dezentralisierten Peer-to-Peer Netzwerks und geschützt durch sichere Kryptographie, bietet Dash grenzenlose, sichere und benutzerfreundliche Zahlugen. Dash ist tragbares, günstiges, teilbares und schnelles digitales Bargeld, das im Internet und im Alltag verwendet werden kann.

Dash basiert auf Bitcoin und wurde am 18. Januar 2014 von Evan Duffield gestartet. Die Entwicklung der ersten Jahre konzentrierte sich auf Geschwindigkeit und Fungibilität, damit es eine ausgearbeitete und praktische Alternative zum Bargeld darstellen konnte, die sowohl online als auch in Geschäften und Restaurants verwendet werden kann.

Dank seiner niedrigen Gebühren und schnellen Transaktionen kann Dash weltweit als praktische Alternative zu Bargeld und Kreditkarten verwendet werden. Es bietet zudem eine effektive Lösung für internationale Überweisungen. Besonderer Popularität erfreut es sich in Regionen, in denen der Eintritt in traditionelle Zahlungssysteme durch technische Barrieren erschwert wird oder in denen Hyperinflation die offizielle Währung unbrauchbar für den Alltag gemacht hat.

Dash ist ein offenes Protokoll, welches nicht von einer einzigen Entität kontrolliert wird, wodurch es dem E-Mail Protokoll ähnelt. Jeder kann eine Software schreiben, die Transaktionen über das Dash-Netzwerk ermöglicht, ohne, dass er dafür die Erlaubnis einer zentralen Autorität bräuchte. Außer den minimalen Gebühren, die Spamangriffe verhindern sollen, gibt es keine Einschränkungen für die Verwendung von Dash.

Wie jede Währung, so hat auch Dash nur einen Wert, weil es Menschen gibt, die einen Nutzen aus der Verwendung der Währung ziehen können und die deswegen bereit dazu sind, sie gegen Güter und Dienstleistungen einzutauschen.

  • Freiheit: Dash gibt dem Nutzer die volle Kontrolle über sein Geld. Dash kann von jedem auf der Welt zu jeder Zeit versendet oder empfangen werden. Dash hat niemals geschlossen, verlangt keine Konversionsgebühren für internationale Transaktionen, ist unbürokratisch und operiert ohne versteckte Kosten.
  • Unumkehrbare Transaktionen: Dash ermöglicht sekundenschnelle und unumkehrbare Transaktionen, die Händler vor betrügerischen Rückbuchungen schützen.
  • Sicherheit: Zahlungen in Dash können von beiden Seiten verifiziert werden, ohne, dass persönliche Informationen der jeweils anderen Seite preisgegeben werden müssten.
  • Geschwindigkeit: Anders als bei anderen Kryptowährungen sind Dash-Transaktionen nach 1,5 Sekunden sicher und dem ganzen Netzwerk bekannt.
  • Akzeptanz: Dash wird an vielen Orten noch nicht als Zahlungsmethode akzeptiert. Viele Unternehmen haben noch nie von Dash gehört.
  • Volatilität: Da Dash eine sehr junge Währung ist, zeigt sie noch keinen stabilen Wert. Diese Schwankungen schrecken Nutzer und Händler davon ab, Dash für Transaktionen zu verwenden.

Eine Blockchain ist ein Public Ledger, in dem alle Transaktionen, die jemals mit Dash durchgeführt wurden, verzeichnet sind. Jede Transaktion wird mit einer einzigartigen Signatur gezeichnet, die nur vom tatsächlichen Absender erstellt werden kann und das betrügerische doppelte Versenden eines Betrags verhindert. Die Transaktionen werden in Blöcke eingetragen, welche alle 2,5 Minuten durch sog. Mining geschrieben werden, welches auf einem kryptographischen Algorithmus aufbaut.

Masternodes wurden als besonderes Merkmal des Dash-Netzwerks erfunden und bilden die zweite Netzwerksebene, welche sicherstellt, dass die Blockchain von allen Netzwerks-Teilnehmern eingesehen werden kann. Masternodes üben zudem eine Reihe von Funktionen aus, die für die Sicherheit und Effizienz des Netzwerks von Bedeutung sind, wie etwa das Treffen von Richtungsentscheidungen, das Sichern der Nutzerdaten, das Betreiben von Light Wallets und das Durchführen von sekundenschnellen und anonymen Transaktionen.

Dash war die erste Kryptowährung, die sekundenschnelle und sichere Transaktionen über das Masternode-Netzwerk ermöglichte. Anders als bei anderen Blockchains, bei denen es notwendig ist auf die Bestätigung eines Blocks zu warten, greift Dash auf das Masternode-Netzwerk zurück, um Transaktionen abzusichern, damit ein Nutzer keine zwei Transaktionen mit demselben Guthaben durchführen kann. Diese Absicherung tritt nach 1-2 Sekunden in Kraft und das Guthaben kann nicht weiter versandt werden, bis die Transaktion abgeschlossen ist. Jede Transaktion, die versucht auf das gleiche Guthaben zurückzugreifen, wird für ungültig erklärt, selbst im Falle eines 51%-Angriffs.

Dash ermöglicht optionale Anonymität durch die Funktion PrivateSend. Als verbesserte CoinJoin-Implementierung teilt PrivateSend die Guthaben eines Nutzer in bestimmte Denominationen auf und mischt diese mit den Guthaben anderer Nutzer. Hierdurch wird der Ursprung einer Transaktion verwischt. PrivateSend bietet einen höheren Grad an Sicherheit, als dies bei zentralisierten Misch-Diensten der Fall ist, da jede Misch-Runde von einer anderen Masternode übernommen wird, wodurch es praktisch unmöglich ist, die Bewegung einer Transaktion auf der Blockchain zu verfolgen.

Ein mnemonischer Seed besteht aus 12 oder 24 Wörtern, die eine bestimmte Sequenz an kryptographischen Schlüsseln symbolisieren, welche zum Versenden einer Transaktion verwendet werden. Das Verlieren oder Weitergeben des Seeds ist gleichbedeutend mit dem Verlieren oder Weitergeben des eigenen Guthabens, da die Schlüssel, welche der Seed beinhaltet zum Signieren einer Transaktion verwendet werden können. Da der Seed zum Erstellen oder Wiederherstellen einer Wallet verwendet werden kann, ist er von Bedeutung, wenn das Telefon oder der Computer eines Nutzers gestohlen oder zerstört wird. Dies ist ein wichtiger Vorteil gegenüber dem traditionellen Bargeld in der Geldbörse, welches dauerhaft verschwindet, wenn diese gestohlen wird.