Ein stimmberechtigtes Mitglied werden

Dash ist am besten dafür bekannt, dass es die erste digitale Währung ist, deren Fokus auf Benutzerfreundlichkeit, Anonymität und Transaktionsgeschwindigkeit liegt. Was viele nicht wissen ist, dass diese Funktionen auf einem Netzwerk dedizierter Server aufbauen, welche Masternodes genannt werden und erweiterte Funktionen ermöglichen, die herkömmliche Blockchains nicht bieten können.

Wie Masternodes funktionieren

Masternodes sind besonders leistungsstarke Server, die durch die Hinterlegung eines Pfands betrieben werden können. Sie sind dazu geschaffen erweiterte Funktionen und Entscheidungsfindung auf der Blockchain zu ermöglichen. Dash und Masternodes gehören zusammen, seitdem dieses neue Konzept 2014 erfunden wurde.

Masternodes speichern eine vollständige Kopie der Blockchain und bieten eine zweite Netzwerksebene, durch die erweiterte Funktionen, wie z.B. InstantSend, PrivateSend und Blockchain-Usernamen, ermöglicht werden.

Masternodes können nur von Personen betrieben werden, die ein Pfand in ihrer eigenen Wallet hinterlegen. Für die Dienste, die sie dem Netzwerk leisten, werden sie zudem finanziell entschädigt. Da sie stark-investierte Vertreter des Projekts sind, übernehmen die Betreiber der Masternodes auch jeden Monat die Aufgabe über die 10% der Block-Rewards abzustimmen, die an Communityprojekte, die dem Dash-Ökosystem helfen sollen, ausbezahlt werden.